Internationale Projekte
Nationaler Kulturerbepark Liangzhu
Hangzhou, China

Von der historischen Stadt ist derzeit nur an wenigen Grabungsstätten etwas zu sehen, ein Gesamtbild der Steinzeitstadt und ihrer beeindruckenden Größe ist nicht zu erkennen.

 

Durch den Rückbau der heutigen Bebauung innerhalb und auf der historischen Stadtmauer wird die historische Situation wieder sichstbar gemacht. Die historische Stadt war umgeben von Wetlands, Sümpfen, Wasserläufen, Flüssen und Seen. Die Menschen lebten vom und mit Wasser, errichteten ihre Häuse im Wasser, bauten Kanäle, Wassertore, und Häfen, betrieben Schifffahrt und waren Bootsbauer. Deshalb hat Linagzhu besondere Bedeutung als Zeuge für die sogenannte „Wasserkultur“.


Die historischen Stadtstrukturen werden während des Baus erforscht, dokumentiert, gesichert und größtenteils mit Mitteln der Landschaftsarchitektur abgebildet.

 


Endziel ist dann der Eintrag des Liangzhu Kulturerbe in die UNESCO-Liste der Weltkulturerbestätten -
Liangzhu – Die aquatische Gesellschaft


 

Größe 42 km²/ 330 ha historische Stadt
Planung Internationaler Wettbewerb 2008
Weiterbearbeitung 2009
Städtebau Blanek Architekten, Stuttgart
Bauherr Lianzhu Kulturerbe Verwaltungskomitee Hangzhou
Auftraggeber SOL, Ltd

 

     Weitere Projekte

Nationaler Kulturerbepark: Liangzhu, Hangzhou China

Internationaler Wettbewerb, 1. Preis

Nationaler Kulturerbepark: Liangzhu, Hangzhou

Weiterlesen …

Royal Hashemite Court, Amman Jordanien

Internationale Projekte

Royal Hashemite Court, Amman Jordanien

Weiterlesen …

Zurück