Parkanlagen und Stadtgärten
Umgestaltung Südheimer Platz
Stuttgart

Die Talsohle der Nesenbachs formt im Westen Heslachs ein schmales - städtebaulich prägnantes Band - gefasst von den nahezu parallel verlaufenden Straßenzügen der Böblinger Straße und der Burgstallstraße.

Um die Jahrhundertwende formulierte die Südheim-Siedlung  das städtebauliche Entwicklungsband in der Talsohle in einer bis heute überzeugenden Weise. Der Südheimer Platz war immer ein vom Grün geprägter Quartiersplatz.

 

Die 3-teilige Platzstruktur - Baumdach, Festwiese und Heckengärten - nimmt das Thema aus der dreigeteilten Architektur der denkmalgeschützten, platzprägenden Bauten Karl Hengerers auf und verknüpft diese durch in Tallängsrichtung verlaufende Platz- Bänder, die sich zunehmend aufweiten und in einem großen gemeinsamen Platz zusammengefasst werden.


 

Größe 11.000m²
Planung 2003-2005
Bauzeit 2006
Städtebauliches Gutachterverfahren September 2003 - 1. Preis
Gesamtbaukosten netto 1.384.000 EUR
Auftraggeber Landeshauptstadt Stuttgart
Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung

     Weitere Projekte

Kulturplatz Reutlingen

Kulturplatz Reutlingen

Parkanlagen und Stadtgärten

Kulturplatz Reutlingen

Weiterlesen …

Tübinger Tor Reutlingen

Parkanlagen und Stadtgärten

Tübinger Tor Reutlingen

Weiterlesen …

Charles-Lindbergh-Platz, Flugfeld Böblingen-Sindelfingen

Stadtplätze

Charles-Lindbergh-Platz

Flugfeld Böblingen-Sindelfingen

Weiterlesen …

Zurück