Mehrfachbeauftragung, 1.Preis
Bebauung an der Victor-Gollancz-Straße

Die Bebauung an der Victor-Gollancz-Straße schafft ein neues Stadtentree am Hauptbahnhof in Karlsruhe. Die Gebäudefigur wird in der Form eines Mäanders
geplant und in drei Gebäudeteile gegliedert. Das Gebäudeensemble schafft Raumsequenzen in Richtung Süd zum Bahngelände sowie zur Victor-Gollancz-Straße. Das Hotel befindet sich im östlichen Grundstücksteil direkt am Bahnhof und bildet im Dialog mit dem bestehenden Gebäude ein Tor zum Bahnhofsvorplatz. Die Gebäudestruktur entwickelt sich aus dem städtebaulichem Kontext. Das Thema der bestehenden Stützmauer sowie der Sockelbereiche/ Arkaden am Bahnhofplatz wird aufgegriffen und fortgeführt. Über einem Eingangssockelgeschoss erheben sich fünf- bzw. sechsgeschossige Gebäude.

Durch diese Konzeption entstehen auf der Ebene 1 attraktive Gärten, die den unterschiedlichen Nutzungen zugeordnet werden. Die neue urbane Qualität
erhält so eine intensive Durchgrünung mit einer hohen Aufenthaltsqualität. Zur Victor-Gollancz-Straße entstehen zu den bestehenden Wohn- und Geschäftshäusern attraktive öffnende Raumformen mit einladenden grünen Gartenhöfen. Die Victor-Gollancz-Straße, erhält eine neue räumliche Fassung und ein neues Gesicht. Die Raumfigur mit den sich öffnenden Binnenräumen vernetzt die neue urbane Bebauung mit dem stadträumlichen Umfeld.

Größe 7000m²
Planung Mehrfachbeauftragung 2016
Arbeitsgemeinschaft Kohlbecker GesamtplanGmbH, vielmo architekten
Auslober GeRo Real Estate AG zusammen mit FAY Projekt Nr. 120 GmbH, Mannheim

1.Preis

 

Weitere Projekte

Planungsgutachten Villa Adolff, Backnang

Planungsgutachten

Villa Adolff - Backnang

Weiterlesen …

Heinrich-Weberplatz-Platz Singen

Planungsgutachten - Mehrfachbeauftragung , 1. Preis

Heinrich-Weber-Platz Singen

Weiterlesen …

Zurück